Lasagne Schichten: Welche Reihenfolge stimmt?

Das Wort „Lasagne“ bezeichnet eigentlich nicht das gesamte Gericht, sondern nur die Nudelplatten. Für die Füllung gibt es ganz unterschiedliche Rezepte, die man auch unterschiedlich beschichtet. Die klassische Lasagne ist aber die Lasagne mit Bolognese Ragout.

In diesem Artikel zeige ich, in welcher Reihenfolge Lasagne Schichten aufgetragen werden. Und zwar laut des offiziellen Rezeptes für Lasagne Bolognese, das in der Handelskammer von Bologna hinterlegt ist. Viel Erfolg!

Lasagne richtig beschichten - Pinterest

Lasagne korrekt beschichten: So geht’s

Zum Beschichten der Lasagne Bolognese benötigst Du:

  • Béchamel
  • Bolognese
  • Lasagneblätter (am liebsten selbst gemachte)
  • Parmesan (Grana Padano geht auch)
  • Etwas Butter (macht die Lasagne noch saftiger und verhindert Kleben)

Damit nichts schiefgehen kann, habe ich Bilder der einzelnen Schritte hinzugefügt. Viel Spaß!

Hinweis: Dieser Beitrag wurde auf die neueste Änderung des Rezeptes von der italienischen Akademie der Küche am 20. April 2023 angepasst.

Erste Schicht: Butter, Béchamel, Bolognese, Lasagneblätter

Als Erstes muss der Boden der Auflaufform mit Butter eingefettet werden [1] (am besten auch die Ränder). Auf diese Weise bleibt nach dem Backen nichts an der Form kleben. Trage als Nächstes eine kleine Menge Béchamel und Bolognese auf [2] und verteile sie gleichmäßig mit einem Löffel [3].

Darauf kommt nun die erste Schicht Lasagneblätter [4]. Ich stelle sie gerne etwas größer her, damit sie über die Ränder hinausragen und die Füllung nicht an den Seiten austritt.

Lasagne beschichten Anleitungsschritte 1 bis 4

Zweite Schicht: Béchamel, Bolognese, Parmesan, Lasagneblätter

Für die zweite Schicht kommen als Erstes Béchamelsauce [5] und Bolognese [6] auf die Nudelplatten. Verteile die Saucen wieder gleichmäßig und streue dann viel Parmesan darüber [7]. Darauf kommt jetzt die zweite Schicht mit Lasagneblättern [8]. Achte darauf, dass zwischen den Schichten keine Luftblasen entstehen. Du kannst die Nudelplatten mit einem kleinen Holzspieß durchstechen, damit die Luft entweicht.

Lasagne beschichten Anleitungsschritte 5 bis 8

Dritte, vierte und fünfte Schicht: Béchamel, Bolognese, Parmesan, Lasagneblätter

Alle weiteren Schichten (bis auf die Letzte) werden auf die gleiche Art und Weise belegt: als Erstes Béchamelsauce [9] und Bolognese [10] auftragen, gut verteilen und dann reichlich Parmesan darüberstreuen [11]. Dann mit Lasagneblättern belegen [12].

Versuche die Mengen so abzustimmen, dass die Lasagne aus mindestens 5 Schichten Nudelplatten besteht. Ich mache meistens 6 bis 7 Schichten.

Lasagne beschichten Anleitungsschritte 9 bis 12

Letzte Schicht: Béchamel, Bolognese, etwas Parmesan und Butter in jede Ecke

Für die letzte Schicht trage ein wenig Béchamel [13] und Bolognese [14] auf, bestreue das ganze mit einer kleinen Menge Parmesan [15] und gebe dann kleine Butterflocken in jede Ecke der Auflaufform und in die Mitte [16]. Auf diese Weise wird die Lasagne super saftig!

Lasagne beschichten Anleitungsschritte 13 bis 16

Der nächste Schritt: So wird Lasagne gebacken

Der größte Teil der Arbeit ist getan, doch nun muss die Lasagne noch gebacken werden!

Was Du dabei unbedingt beachten musst, damit sie beim Servieren nicht zusammenfällt erfährst Du im nächsten Artikel Lasagne backen.

Falls Du die Lasagne vorbereiten wolltest, dann kannst Du jetzt problemlos die Lasagne einfrieren und auf diese Weise mehrere Tage ohne Geschmacksverlust aufbewahren.

Alle meine Tipps und Informationen zur Haltbarkeit von Lasagne findest Du in meinem Artikel Lasagne aufbewahren.

Lasagne Bolognese nach Originalrezept aus Bologna

Häufig gestellte Fragen zu Lasagne Schichten

Hier beantworte ich einige Fragen, die häufig gestellt werden.

Was kommt als erste Schicht bei Lasagne?

Egal um welches Rezept es sich handelt, die erste Schicht ist besonders wichtig.u003cbru003eu003cbru003eu003cstrongu003eBei einer klassischen Bolognese Lasagne wird als erste Schicht der Boden der Auflaufform mit Béchamel oder mit Ragout belegt. Auch bei anderen Rezepten wird die Auflaufform erst mit Béchamel oder Sauce beschichtet. So wird verhindert, dass die Lasagne später an der Auflaufform festklebt.u003c/strongu003e

Was kommt als mittlere Schicht bei Lasagne?

Die mittleren Schichten geben der Lasagne ihren Geschmack. Man kann mehrere Sachen in einer Schicht kombinieren oder einzeln auftragen. Oder eine Mischung aus beidem? Hier ist Kreativität gefragt!u003cbru003eu003cbru003eu003cstrongu003eFür Lasagne mit Bolognese Ragout kann man für die mittleren Schichten Bolognese und Béchamel mit Parmesan im Wechsel auftragen, oder bei jeder Schicht alle drei Zutaten mischen. Bei anderen Lasagne-Rezepten werden meistens die Zutaten für die mittleren Schichten gemischt, aber dünn aufgetragen.u003c/strongu003e

Was kommt als letzte Schicht bei Lasagne?

Die letzte Schicht ist die Krönung der Lasagne. Es ist die Schicht, die für jeden sichtbar sein wird und bedarf deshalb besonderer Aufmerksamkeit.u003cbru003eu003cbru003eu003cstrongu003eFür die letzte Schicht werden noch einmal alle Zutaten aufgetragen (Béchamel und Bolognese bei klassischer Lasagne) und mit viel Käse (oft Parmesan) bestreut. Dadurch bekommt die Lasagne eine leckere Käse-Kruste. Man kann den Ofen für die letzten Minuten auf Grill-Modus umschalten, um eine knusprige Bräunung zu erhalten.u003c/strongu003e

Wie viele Schichten hat eine Lasagne?

Tatsächlich gibt es keine Regel, die eine bestimmte Anzahl an Lasagne-Schichten voraussetzt. Trotzdem kann man eingrenzen, wie viele Schichten eine normale Lasagne etwa haben sollte.u003cbru003eu003cbru003eu003cstrongu003eLasagne hat meist zwischen 4 und 8 Schichten. Auf den Boden der Auflaufform wird erst etwas Füllung aufgetragen, damit die Lasagne nicht klebt. Dann kommen 4 Schichten Nudelplatten und 4 Schichten Füllung, jeweils abwechselnd. Die letzte Schicht wird meistens dicker aufgetragen und mit viel Käse überbacken.u003c/strongu003e

Wie viele Schichten Deine Lasagne letztlich bekommt, hängt davon ab, wie viele Lasagneblätter und Füllung Du hast. Du solltest Dir schon im Voraus im Klaren sein, wie viele Schichten Du machen willst, um die Zutaten gut zu portionieren.

Wenn Du alle Platten verwenden möchtest, kannst Du ganz einfach ausrechnen, wie viele Schichten gemacht werden. Wenn Du die Lasagneblätter vorkochst, solltest Du nicht vergessen, dass diese nach dem Kochen nochmals an Volumen gewinnen.

Mehr Artikel zum Thema Lasagne

Lasagne ist eines der beliebtesten Gerichte in Deutschland und gehört auch zu meinen Favoriten. Somit habe ich mittlerweile viele Artikel zum Thema veröffentlicht, die Dich interessieren könnten:

Lasagne Schichten: Die richtige Reihenfolge Schritt für Schritt

Das Beschichten ist wohl der wichtigste Schritt in der Herstellung hausgemachter Lasagne. Die Reihenfolge beeinflusst den Geschmack und entscheidet darüber, ob die Lasagne beim Servieren zerfällt. In dieser Anleitung zeige ich, wie ich meine Lasagne beschichte und gebe Tipps und Tricks für gutes Gelingen.
5 from 1 vote
Gesamtzeit :10 Minuten
Portionen :6 bis 8 Personen
Drucken Merken

Zutaten
  

  • 2 kg Bolognese
  • 750 ml Béchamel
  • 550 g Lasagneblätter
  • 400 g Parmesan
  • 2 El Butter

Anleitungen
 

  • Erste Schicht: Den Boden der Auflaufform mit Butter einfetten und eine dünne Schicht Béchamel und Bolognese auftragen. Dann mit Lasagneblättern abdecken.
  • Zweite Schicht: Béchamel, Bolognese und viel Parmesan nacheinander auftragen. Mit Lasagneblättern abdecken.
  • Alle weiteren Schichten (bis auf die letzte): Béchamel, Bolognese und viel Parmesan nacheinander auftragen. Mit Lasagneblättern abdecken. Teile die Zutaten im besten Fall so ein, dass 6 bis 7 Schichten Nudelplatten entstehen.
  • Letzte Schicht: Eine kleine Menge Béchamel und Bolognese verteilen, mit etwas Parmesan bestreuen und kleine Butterflocken in jede Ecke der Auflaufform verteilen.

Video

Küche: Italienisch
Stichwort: Bechamel, Bolognese, Lasagne Bolognese, Lasagne Schichten, Lasagneblätter, nudelteig
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 10 Minuten

Notizen

Tipps:
  • Achte beim Beschichten der Lasagne darauf, die einzelnen Schichten nicht zu dick aufzutragen. Damit verbesserst Du die Chancen, dass die Lasagne später nach dem Backen nicht zusammenfällt. Wie viele Schichten Du machen kannst hängt auch von der Höhe Deiner Lasagneform ab, versuche aber mindestens 5 Schichten Nudelplatten zu erreichen.
  • Wenn ich Lasagne zubereite, stelle ich immer eine größere Menge Bolognese auf einmal her. Damit Béchamel und Bolognese sich beim Beschichten nicht vermischen, verwende ich für jede Sauce jeweils einen eigenen Schöpfer. Zum Verteilen der Saucen verwenden ich einen zusätzlichen Löffel. So kommen sie nicht miteinander in Kontakt.

Nährwerte

Serving: 400grams | Calories: 702kcal | Carbohydrates: 24g | Protein: 40g | Fat: 50g | Saturated Fat: 23g | Polyunsaturated Fat: 22g | Trans Fat: 1g | Cholesterol: 147mg | Sodium: 1234mg | Fiber: 3g | Sugar: 9g

Teile jetzt diesen Artikel!

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating