Maultaschen richtig aufwärmen: So bleiben Geschmack und Konsistenz erhalten

C. Daniel Nudeln aufbewahren

Gefällt Dir der Beitrag? Teile ihn mit Freunden!

Maultaschen kommen bei fast jedem gut an, doch manchmal lassen sich Reste nicht verhindern.

Statt sie wegzuschmeißen, möchte man sie natürlich aufbewahren, dann stellt sich die Frage:

Wie kann man Maultaschen aufwärmen? Der beste Weg, gekochte Maultaschen aufzuwärmen ist, sie in Scheiben zu schneiden und etwa 10 Minuten gründlich anzubraten. Zuletzt lässt man Ei darüber stocken und bestreut sie mit Schnittlauch. Alternativ kann man Maultaschen in der Mikrowelle oder im Ofen erwärmen.

In diesem Artikel erfährt Du im Detail, wie Du gebratene und gekochte Maultaschen am besten erwärmst.

Maultaschen aufwärmen: Das musst Du beachten

Hat man die Regeln zur Aufbewahrung von Maultaschen beachtet, dann kann man sie wieder aufwärmen und es wäre schade, es nicht zu tun. Hier ein kurzer Leitfaden:

Die erstmalige Zubereitung der Maultaschen spielt eine entscheidende Rolle, denn um eine problemlose Aufbewahrung zu ermöglichen, müssen alle Keime abgetötet werden.

Nicht das erneute Erhitzen, sondern die richtige Zwischenlagerung ist für die Haltbarkeit ausschlaggebend, denn bei Zimmertemperatur oder schlechter Lagerung können sich Bakterien und Keime entfalten.

Um Magenbeschwerden zu vermeiden, solltest Du die folgenden Grundlagen befolgen:

  • Bei erstmaliger Zubereitung müssen Maultaschen 3 Minuten bei mindestens 70 °C gekocht werden. Die restliche Zeit dürfen sie in der Brühe ziehen.
  • Lege die Maultaschen nach der Zubereitung innerhalb von 30 Minuten in den Kühlschrank und halte jegliche Wärme-Aussetzung so gering wie möglich.
  • Arbeite bei der Zubereitung mit sauberen Töpfen, Pfannen und anderen Utensilien.
  • Beachte hygienische Maßnahmen, reinige die Arbeitsfläche und wasche Dir vor dem Kochen die Hände.
  • Lagere die Maultaschen in sauberen Aufbewahrungsboxen und luftdicht verschlossen.
  • Wenn Du Maultaschen selber machst und eine Füllung mit Fleisch herstellst, verarbeite es am selben Tag. Vor allem Hackfleisch bietet viel Angriffsfläche für Keime.

Wenn Du diese Regeln befolgt hast, ist das Risiko für verdorbenes Essen minimal.

Bei korrekter Lagerung kann man Maultaschen sogar ein zweites Mal aufwärmen. Am besten tut man dies in der Pfanne und achtet dabei darauf, dass die Maultaschen gründlich von allen Seiten angebraten werden, um mögliche Keime abzutöten.

Maultaschen aufwärmen: Methoden im Überblick

Um die Maultaschen wieder aufzuwärmen, gibt es verschiedene Methoden:

  • In der Pfanne braten
  • In der Mikrowelle erhitzen
  • In einem Topf kochen
  • Im Ofen backen

Je nachdem, wie die Maultaschen bisher zubereitet wurden, also ob es sich um gekochte oder gebratene Maultaschen handelt, sind verschiedene Methoden geeignet.

In der folgenden Tabelle siehst Du, wie Du Maultaschen je nach Zustand wieder aufwärmen kannst:

ZustandIn der Pfanne bratenIn der Mikrowelle erhitzenIm Ofen backenIn einem Topf kochen
gekochte Maultaschen10 Minuten von allen Seiten goldgelb anbraten3 Minuten bei 700 bis 800 Watt8 Minuten bei 160 °C Umluft oder als Auflauf wiederverwerten10 Minuten bei mindestens 70 °C ziehen lassen
gebratene Maultaschennicht geeignet3 MInuten bei 700 bis 800 Watt8 Minuten bei 160 °C Umluftnicht geeignet
Diese Tabelle gibt an, wie man gekochte und gebratene Maultaschen im Topf, in der Pfanne, in der Mikrowelle und im Ofen wieder aufwärmen kann.

Gekochte Maultaschen aufwärmen

Wenn Du gekochte Maultaschen aufbewahrt hast, dann hast Du sie hoffentlich aus der Brühe genommen, damit sie nicht matschig werden.

Um sie wieder aufzuwärmen, gibt es verschiedene Methoden. Du kannst sie:

  • In der Pfanne aufwärmen (beste Methode)
  • In der Mikrowelle aufwärmen (schnell und einfach)
  • In einem Topf kochen (werden dabei matschig)
  • Als Auflauf im Ofen wiederverwerten (gute Alternative)

Hier sind die einzelnen Methoden Schritt für Schritt erklärt.

In der Pfanne aufwärmen (beste Methode)

Den besten Geschmack erhält man, wenn man die gekochten Maultaschen in Scheiben schneidet und in der Pfanne bei mittlerer Hitze von allen Seiten 10 Minuten goldgelb brät. Zum Schluss kann man ein Ei darüber stocken und das Gericht mit Schnittlauch bestreuen.

So geht’s:

  1. Schneide die Maultaschen in dünne Scheiben, etwa 0,5 Zentimeter dick.
  2. Erhitze Butter in einer Pfanne und lege die Scheiben flach in die Pfanne.
  3. Brate sie fünf Minuten an und wende dann die Scheiben.
  4. Rühre nicht zu oft um, damit die Maultaschen nicht zerfallen.
  5. Sobald die Maultaschen von jeder Seite goldgelb angebraten sind, sind sie fertig.
  6. Lasse zum Schluss noch frische Eier darüber stocken, serviere die gebratenen Maultaschen auf einem warmen Teller und bestreue sie mit etwas Schnittlauch. Voilà!

In der Mikrowelle aufwärmen (schnell und einfach)

Der schnellste Weg, gekochte Maultaschen aufzuwärmen, ist sie in der Mikrowelle zu erhitzen. Dazu legt man sie mit Brühe in einen tiefen Teller für 3 Minuten bei 700 bis 800 Watt. Die Qualität der Maultaschen bleibt dabei recht gut erhalten.

So geht’s:

  1. Lege die Maultaschen in einen tiefen Teller mit Brühe. Sie sollten darin schwimmen, müssen aber nicht abgedeckt sein.
  2. Lege den Teller in die Mikrowelle und decke es mit einer Mikrowellen-Abdeckung ab, damit die Mikrowelle sauber bleibt und die Hitze sich besser verteilt.
  3. Erhitze die Maultaschen bei 700 bis 800 Watt für 3 Minuten.
  4. Lasse die Maultaschen 2 Minuten abkühlen, bevor Du sie isst.

In einem Topf kochen – So geht’s

Man kann bereits gekochte Maultaschen auch erneut in einem Topf ziehen lassen, allerdings werden sie dabei matschig.

So geht’s:

  1. Bringe Salzwasser zum Kochen.
  2. Reduziere die Kochplatte auf mittlere Hitze und lege die Maultaschen in den Topf. Das Wasser muss mindestens 70 °C heiß sein, um mögliche Bakterien abzutöten.
  3. Lasse die Maultaschen 10 Minuten ziehen und serviere sie anschließend mit ganz wenig Brühe und goldbraun geröstete (geschmälzte) Zwiebelringe.

Im Ofen aufwärmen – So geht’s

Du kannst gekochte Maultaschen auch in einem Auflauf als Ofenmaultaschen wiederverwerten. Hier ist eine Anleitung dazu.

Gebratene Maultaschen aufwärmen

Bei gebratenen Maultaschen gibt es, was das Aufwärmen angeht, weniger Auswahl.

Kann man gebratene Maultaschen aufwärmen? Gebratene Maultaschen wärmt man am besten in der Mikrowelle bei 700 bis 800 Watt für 3 Minuten auf. Damit die Mikrowelle sauber bleibt und die Wärme sich besser verteilt, empfiehlt sich die Verwendung einer Mikrowellen-Abdeckung. Für den besten Geschmack lässt man die Maultaschen vor dem Essen 2 Minuten abkühlen.

In der Mikrowelle aufwärmen (schnellster Weg, bester Geschmack)

  1. Die Maultaschen auf einem Teller verteilen
  2. In die Mikrowelle legen und mit einer Mikrowellen-Abdeckung abdecken.
  3. Für 3 Minuten bei 700 bis 800 Watt erhitzen.
  4. 2 Minuten lang abkühlen lassen, dann servieren.

Im Ofen aufwärmen (dauert länger & verbraucht mehr Strom)

Wenn Du keine Mikrowelle hast, dann kannst Du die gebratenen Maultaschen auch im Ofen aufwärmen. Es ist nicht die beste Methode, denn es dauert länger, verbraucht mehr Strom und das Resultat ist entgegen einem gängigen Irrglauben nicht besser.

So geht’s:

  1. Die gebratenen Maultaschen auf einen (ofenfesten) Teller verteilen.
  2. Den Ofen auf 160 °C erhitzen.
  3. Bei 160 °C Umluft für 8 Minuten aufwärmen.

Gefällt Dir der Beitrag? Teile ihn mit Freunden!