Nudelmaschine mühelos reinigen: So geht’s

Nach jedem Gebrauch solltest Du deine Nudelmaschine saubermachen. Wenn Du bei der Benutzung nichts falsch gemacht hast dann geht das schnell, einfach und mühelos.

Manuelle Nudelmaschine reinigen in wenigen Schritten:

  1. Die Nudelmaschine in ihre Einzelteile zerlegen (Befestigungszange, Formaufsatz, Handkurbel und Gerüst).
  2. Alle Walzen (Hauptwalze und Formwalzen) ein Paar Mal mit der Handkurbel drehen um Reste zu entfernen.
  3. Alle Teile mit einem Papiertuch abputzen oder hartnäckige Reste mit einem Pinsel abreiben.
  4. In einem passenden Karton aufbewahren.

Wenn Die Konsistenz deines Nudelteigs stimmt, sollten quasi keine Teig Reste in den Walzen hängen bleiben. Hartnäckige Reste entstehen nur, wenn der Teig zu klebrig war. Ein klebriger Teig lässt sich übrigens ganz leicht beheben, indem Du etwas Mehl dazugibst und kurz einarbeitest (der Teig muss dann auch nicht nochmals ruhen).

Wichtig: Benutze zum Reinigen der Nudelmaschine niemals Wasser oder Putzmittel. Die Nudelmaschine besteht aus nicht Rostfreiem Edelstahl. Wenn Rost entsteht kann die Nudelmaschine nicht mehr verwendet werden.

Alle Informationen zur Reinigung deiner Nudelmaschine sind ebenfalls in der zugehörigen Anleitung enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.