Image

Fettuccine in Ricotta Soße mit Walnüssen

Dieses italienisch angehauchte Rezept mit Ricotta eignet sich perfekt für ein schnelles und Energiereiches Mittagessen. Die Inhaltsstoffe der Walnuss sind gesund und passen wunderbar zur frischen Pasta mit Ricotta-Soße.

Am besten schmeckt dieses Rezept mit frischen, selbst gemachten Nudeln. Wie einfach das geht erfährst Du hier in der Anleitung für selbstgemachte Pasta. Der Zeitaufwand ist etwas höher wenn Du die Nudeln selber machst aber es lohnt sich. Die Arbeitszeit beträgt etwa 25 Minuten, zusätzlich musst Du etwa 30 Minuten Ruhezeit für den Teig berechnen.

Für dieses Rezept habe ich Fettuccine gewählt. Die habe ich mit der Marcato Atlas 150 hergestellt, es geht aber auch ganz einfach ohne Nudelmaschine. Für Fettuccine eignet sich eine Teig-Dicke von 1,0 mm und eine Nudel-Breite von 6,5 mm. Das entspricht dem Walzen auf der Stufe 6 bei der Marcato Atlas 150.

Was es bei diesem Rezept zu beachten gibt

Dieses Rezept ist schnell und einfach: Den Brokkoli kochen und dann mit den Walnüssen in der Pfanne anbraten, Ricotta dazu und die Nudeln rein. gut vermischen, mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

Was Du machen kannst um alles aus dem Rezept rauszuholen ist, den Ricotta vorher mit Salz und Pfeffer (oder den Gewürzen deiner Wahl) zu würzen und gut zu vermischen. Die würzige Ricotta Soße verteilt sich dann gleichmäßig auf den Nudeln und breitet den Geschmack über das gesamte Gericht aus.

Weil ich keinen passenden Mixer besitze zerkleinere ich die Walnüsse mit einem Nudelholz. Ein Paar ganze Walnüsse hebe ich übrigens zum später untermischen auf.

Bevor Du die Nudeln abtropfst solltest Du dir unbedingt etwas von dem kostbaren Nudelwasser aufheben. Du kannst auch normales Wasser und Speisestärke nehmen, aber das Nudelwasser verleiht der Soße eine sämige, angenehme Konsistenz. Ein volles Glas sollte es ungefähr sein.

Die Zitrone gibt diesem Rezept seinen Charakter, darauf solltest Du nicht verzichten. Wenn Du eine Bio-Zitrone hast, dann kannst Du gegen Ende der Kochzeit zusätzlich noch Zitronen-Abrieb unter die Soße mischen.

Fettuccine in Ricotta Soße mit Walnüssen

Rezept drucken
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 450 g Fettuccine
  • 400 g Ricotta
  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Walnüsse
  • 1 Brokkoli
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Den Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Den Ricotta würzen und vermischen.
  • Den Brokkoli etwa 4 Minutenlang kochen. Währenddessen Wasser für die Nudeln zum kochen bringen und die Walnüsse nach Belieben zerkleinern.
  • Den Brokkoli abtropfen und zusammen mit den Walnüssen in der Pfanne im Olivenöl anbraten.
  • Die selbstgemachten Fettuccine 3 Minuten lang im gesalzenen Wasser kochen.
  • Den Ricotta mit einem Schöpfer Nudelwasser in die Pfanne geben.
  • Noch etwas Nudelwasser zum aufbessern beiseitelegen, dann die Nudeln abtropfen und in die Pfanne geben.
  • Gut vermischen und mit Zitrone, Zitronenabrieb und Nudelwasser abschmecken.
  • Nach Belieben salzen, pfeffern und genießen!