Bild von selbst gemachter Pasta mit Hähnchen und Spargel und mit selbst gemachter Pesto

Nudeln mit Hähnchen, Grünem Spargel und Pesto

Heute gibt es ein leckeres, leicht zitroniges Sommerrezept mit grünem Spargel und natürlich wieder mit selbst gemachten Nudeln. Die heutige Besonderheit ist die einfache hausgemachten Pesto, die meiner Meinung nach viel besser schmeckt  als fertig Pesto! Dazu etwas frisch geriebenen Parmesan, und schon entsteht ein äußerst genussvolles Gericht.

So habe ich die selbst gemachten Nudeln hergestellt

Am besten schmeckt dieses Rezept mit frischen, selbst gemachten Nudeln. Wie einfach das geht erfährst Du hier in der Anleitung für selbstgemachte Pasta. Der Zeitaufwand ist etwas höher wenn Du die Nudeln selber machst aber es lohnt sich. Die Arbeitszeit beträgt etwa 25 Minuten, zusätzlich musst Du etwa 30 Minuten Ruhezeit für den Teig berechnen.

Für dieses Rezept habe ich Fettuccine gewählt. Die habe ich mit der Marcato Atlas 150 hergestellt, es geht aber auch ganz einfach ohne Nudelmaschine. Für Fettuccine eignet sich eine Teig-Dickevon 1,0 mm und eine Nudel-Breite von 6,5 mm. Das entspricht dem Walzen auf der Stufe 6 bei der Marcato Atlas 150.

Nudeln mit Hähnchen, grünem Spargel und Pesto

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Mixer

Zutaten

  • 400 g getrocknete pasta oder 600g frische Pasta
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 4 EL Olivenöl Extra Nativ
  • 2 EL Zitronensaft
  • 40 g Parmesan zum bestreuen
  • 200 g Pesto am liebsten selbst gemacht!

Für die selbst gemachte Pesto

  • 30 g Basilikum
  • 25 g Pinienkerne
  • 100 ml Olivenöl
  • 60 g Parmesan
  • 1/2 TL Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Das Fleisch unter kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen, dann in streifen schneiden. Beim Spargel die holzigen Enden entfernen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.
  • 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Hähnchenstreifen 1 Minute darin anbraten. Dann die Streifen wenden, den Topf abdecken und auf niedriger Hitze 10 Minuten garen. Währenddessen ggf. die selbst gemachte Pesto herstellen und Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen.
  • Nach 10 Minuten den Topf vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten nachgaren. Den Deckel dabei nicht entfernen.
  • Spargel in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze etwa 6 Minuten anbraten. Salzen und Pfeffern. Die Nudeln kochen und dann abtropfen.
  • Nudeln, Hähnchen und Pesto in die Pfanne mit dem Spargel geben und vermischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und genießen!

Für die selbst gemachte Pesto

  • Die Pinienkerne kurz in der heissen Pfanne ohne Öl erhitzen.
  • Knoblauchzehen hacken, Basilikumblätter waschen und Parmesan reiben.
  • Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch, Parmesan und Olivenöl in den Mixer geben und pürieren. (Alternativ die Zutaten mit einem Mörser mixen)

 

Klassischer Eierteig

Der klassische Eierteig eignet sich für fast alle Nudelsorten. Die Zutaten sind in Deutschland leicht erhältlich, das macht es zu dem perfekten Grundrezept für selbst gemachte Nudeln.
Zubereitungszeit45 Min.
Ruhezeit30 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 400 g italienisches Mehl Tipo 00 (oder Weizenmehl Typ 405)
  • 4 Eier Größe M

Anleitungen

  • Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche häufen, in der Mitte eine Mulde formen und die Eier darüber aufschlagen.
  • Die Eier vorsichtig mit einer Gabel verquirlen und nach und nach das Mehl einarbeiten, bis eine festere Masse entsteht.
  • Die Mehlwand zerstören und das restliche Mehl mit den Händen oder einem Teigschaber in und auf den Teig schaben. Das übrige Mehl mit dem Teig aufwischen und zügig unterkneten. Sollte der Teig noch klebrig sein kann jetzt 1 EL Mehl hinzugefügt werden. Der Teig sollte nun weich, aber nicht mehr klebrig sein.
  • Mehlreste von der Arbeitsfläche entfernen und 8-10 Minuten kneten. Dazu den Teig mit den Handballen wegdrücken und mit den Fingern wieder zurückziehen. Dabei immer wieder um 90° wenden. Wenn sich der Teig trocken anfühlt, die Hände mit Wasser anfeuchten und zügig weiter kneten.
  • Den Teig, sobald er seidig und glatt ist, flach drücken, sodass eine Scheibe entsteht. Fest in Frischhaltefolie verpacken oder in eine Schüssel mit Deckel legen und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Alternativ über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und 1 Stunde vor dem Ausrollen rausholen.

Notizen

Eine detaillierte Anleitung findest Du im Beitrag: Nudeln selber machen: Der große Einstiegs-Guide.