Image

Rigatoni selber machen

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Gefällt Dir der Beitrag? Teile ihn mit Freunden!

Rigatoni sind röhrenförmige Nudeln und haben an der Oberfläche ein gerilltes Muster, um die Soße besser aufzunehmen. Das Wort Rigatoni stammt vom italienischen Wort rigato ab, das gestreift bedeutet.


Du hast noch nicht viel Erfahrung mit selbst gemachter Pasta? Dann solltest Du den folgenden Artikel lesen, dort erkläre ich die Grundlagen:

Nudeln selber machen: So gelingt italienische Pasta!


Rigatoni selber machen – So geht’s

Für selbst gemachte Rigatoni brauchst Du:

  • Eine Arbeitsfläche mit viel Platz (am besten ist ein Holzuntergrund)
  • Ein Nudelholz oder eine Nudelmaschine (zum Ausrollen des Teigs)
  • Ein Küchenmesser
  • Eine Sushimatte
  • Ein dünner Stab aus Holz

Rigatoni werden in der Regel aus dem Grundrezept für Nudelteig mit Ei hergestellt.

Die Zutaten sind (für 4 Personen):

  • 400 Gramm Weichweizenmehl Typ 405 oder 550 (oder italienisches Mehl Tipo 00)
  • 4 g Salz
  • 4 Eier

Für diese Anleitung habe ich allerdings den roten Nudelteig mit Paprika und Rote Bete verwendet.

Schritt 1: Den Nudelteig auf etwa 1 mm ausrollen

Schritt 2: Die Nudelplatte in Rechtecke schneiden

Schritt 3: Daraus 3 x 6 cm große Rechtecke ausschneiden

Schritt 4: 2 Rechtecke auf die Sushimatte legen, den Holzstab auflegen und die Matte darüber rollen

Schritt 5: Die Rigatoni vom Holzstab vorsichtig abstreifen

Rigatoni selber machen

Rigatoni sind röhrenförmige Nudeln und haben an der Oberfläche ein gerilltes Muster, um die Soße besser aufzunehmen. Das Wort Rigatoni stammt vom italienischen Wort rigato ab, das gestreift bedeutet.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Eine Arbeitsfläche mit viel Platz (am besten ist ein Holzuntergrund)
  • Ein Nudelholz oder eine Nudelmaschine (zum Ausrollen des Teigs)
  • Ein Küchenmesser
  • Eine Sushimatte
  • Ein dünner Stab aus Holz

Zutaten
  

  • 400 Gramm Weichweizenmehl Typ 405 oder 550 oder italienisches Mehl Tipo 00
  • 4 g Salz
  • 4 Eier

Anleitungen
 

  • Den Nudelteig auf etwa 1 mm ausrollen
  • Die Nudelplatte in Rechtecke schneiden
  • Daraus 3 x 6 cm große Rechtecke ausschneiden
  • 2 Rechtecke auf die Sushimatte legen, den Holzstab auflegen und die Matte darüber rollen
  • Die Rigatoni vom Holzstab vorsichtig abstreifen
Keyword Nudelsorte, Rigatoni

Gefällt Dir der Beitrag? Teile ihn mit Freunden!


Hi, Ich bin Daniel und mache meine Nudeln selbst.

Hier im Pastapalast möchte ich Dir zeigen, wie viel Variation in der Welt der selbst gemachten Nudeln möglich ist, und Dich dazu motivieren, es selbst auszuprobieren. Mehr erfahren ...