Image

Vollkorn Nudelteig

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate Links*. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Vollkorn-Nudelteig mit Dinkelmehl

Dieser Teig mit Dinkelmehl unterscheidet im Geschmack nicht viel von normalem Eierteig, ist aber gesünder und auf jeden Fall einen Versuch wert. Der einzige Nachteil ist, dass er sich nicht so dünn ausrollen lässt wie Teig aus reinem Weizenmehl. Es empfiehlt sich zudem den ausgerollten Teig etwa 10 Minuten trocknen zu lassen um das Schneiden von dünnen Bandnudeln z.B zu vereinfachen.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 230 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 75 g Mehl Typ 00 (oder Typ 450)
  • 3 Eier Größe M
  • 25 ml Wasser Zum ausbessern der Konsistenz

Anleitungen
 

  • Die Mehlsorten vermischen und auf eine saubere Arbeitsfläche häufen, in der Mitte eine Mulde formen und die Eier darüber aufschlagen.
  • Die Eier vorsichtig mit einer Gabel verquirlen und nach und nach das Mehl einarbeiten, bis eine festere Masse entsteht.
  • Die Mehlwand zerstören und das restliche Mehl mit den Händen oder einem Teigschaber in und auf den Teig schaben. Das übrige Mehl mit dem Teig aufwischen und zügig unterkneten. Sollte der Teig noch klebrig sein kann jetzt 1 EL Mehl hinzugefügt werden. Der Teig sollte nun weich, aber nicht mehr klebrig sein. 
  • Mehlreste von der Arbeitsfläche entfernen und 8-10 Minuten kneten. Dazu den Teig mit den Handballen wegdrücken und mit den Fingern wieder zurückziehen. Dabei immer wieder um 90° wenden. Wenn sich der Teig trocken anfühlt, die Hände mit Wasser anfeuchten und zügig weiter kneten.
  • Den Teig, sobald er seidig und glatt ist, flach drücken, sodass eine Scheibe entsteht. Fest in Frischhaltefolie verpacken oder in eine Schüssel mit Deckel legen und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Alternativ über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und 1 Stunde vor dem Ausrollen rausholen.