Sachetti selber machen

Schwierigkeit: Mittel

Arbeitszeit: 30 Min.

Ruhezeit: 30 Min.

Gesamt: 60 Min.

Portionen: 4 Personen.

Kategorie: Gefüllte Nudeln

Über das Rezept


Sachetti, kleine gefüllte Nudeln, deren Name „kleine Säcke“ bedeutet, stammen aus der Region Emilia-Romagna in Italien. Diese zarten Nudeln werden traditionell mit feinen Füllungen wie Ricotta und Spinat oder köstlichen Fleischmischungen gefüllt. Sachetti werden oft in einer leichten Buttersauce serviert, die den delikaten Geschmack der Füllung hervorhebt. Ein bekanntes Gericht ist „Sachetti ai quattro formaggi,“ bei dem die Nudeln mit einer samtigen Vier-Käse-Sauce überzogen werden.

Kennst Du schon meine ausführliche Anleitung:
Nudeln selber machen ohne Maschine: 29+ Nudelsorten

Zutaten


Für Nudelteig mit Ei


400 g Farina Tipo 00 (oder Weizenmehl Typ 405 oder 550)

220 g Vollei (4 Eier Größe M)

Für Nudelteig ohne Ei


400 g Semola di grano duro, Rimacinata (oder fein gemahlener Hartweizengrieß)

200 g Wasser, heiß

Videoanleitung


Bildanleitung


Häufe das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche und forme in der Mitte eine Mulde. Gib die verquirlten Eier in die Mulde. 1 Arbeite dabei nach und nach das Mehl von den Rändern ein, bis eine viskose Masse entsteht. 2 Klappe das restliche Mehl auf die Eimasse und vermische alles gründlich, bis eine bröselige Masse entsteht. 3

Forme diese zu einem Klumpen 4 und knete ihn 8 bis 10 Minuten kräftig, bis der Teig seidig und glatt ist. 5 Wickle den Teig luftdicht in Frischhaltefolie und lass ihn mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen. 6

Als Erstes walze ich den Nudelteig mit meiner manuellen Nudelmaschine bis zu einer Teigstärke von etwa 1 Millimeter. Dann schneide ich die Nudelplatte in etwa 25 Zentimeter lange Rechtecke.

Wenn Du den Nudelteig mit dem Nudelholz ausrollst, erhältst Du eine Teig-Scheibe. Diese kannst Du einfach in der Mitte halbieren und dann im nächsten Schritt auf die gleiche Weise falten.

Schneide nun die Nudelplatte in 4 x 4 cm große Teigquadrate. Staple sie, damit sie nicht austrocknen.

Trage die Füllung mittig auf die Teigquadrate.

Führe die jeweils gegenüberliegenden Ecken zusammen und verschließe die Sachetti luftdicht, damit keine Füllung austreten kann.

Hat es Dir gefallen? Merke Dir die Anleitung auf Pinterest oder teile sie mit Bekannten!

Du liebst Pasta genauso wie wir? Entdecke eine Bandbreite an Pastagerichten, von italienischen Klassikern bis zum einfachen Originalrezept für Carbonara!

Zum Ausdrucken


Sachetti selber machen

Sachetti sind kleine gefüllte Nudeln, die von Hand hergestellt werden. Ihre Pyramiden-ähnliche Form hält sich auch nach dem Kochen und eignet sich hervorragend dazu, Gäste zu beeindrucken.
Gesamtzeit :1 Stunde
Portionen :4 Personen
Drucken Merken

Zutaten
  

  • 400 Gramm Weichweizenmehl Typ 405 oder 550 oder italienisches Mehl Tipo 00
  • 4 g Salz
  • 4 Eier

Anleitungen
 

  • Den Nudelteig auf etwa 1 mm ausrollen
  • Die Nudelplatte in etwa 4 x 4 cm große Quadrate teilen
  • Die Füllung mittig auf die Quadrate auftragen
  • Die jeweils gegenüberliegenden Ecken zusammenführen und verschließen

Video

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ruhezeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde

Nährwerte

Serving: 1grams | Calories: 427kcal | Carbohydrates: 77g | Protein: 16g | Fat: 5g | Saturated Fat: 2g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 2g | Trans Fat: 0.02g | Cholesterol: 164mg | Sodium: 452mg | Potassium: 168mg | Fiber: 3g | Sugar: 0.4g | Vitamin A: 238IU | Calcium: 40mg | Iron: 5mg

Teile jetzt diesen Artikel!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating