Image

Farfalle selber machen

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate Links*. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Farfalle sind in Deutschland als Schleifchen- oder Schmetterlingsnudeln bekannt und werden aufgrund ihrer profilreichen Form am besten mit dickflüssigen, stückigen Soßen wie Bolognese kombiniert.

Sie gehören zu den ältesten Nudeln aus Italien und wurden in den Regionen Emilia-Romagna und der Lombardei schon im 16 Jahrhundert hergestellt.

Farfalle selber machen – So geht’s

Für selbst gemachte Farfalle brauchst Du folgende Utensilien:

  • Eine Arbeitsfläche mit viel Platz (am besten ist ein Holzuntergrund)
  • Ein Nudelholz oder eine Nudelmaschine (zum Ausrollen des Teigs)
  • Ein gewelltes Teigrädchen (Raviolirad)

Ich benutze für Farfalle den klassischen Nudelteig mit Ei, der vegane Nudelteig mit Hartzweizenmehl funktioniert aber ebenso.

Die Zutaten sind:

  • 400 g italienisches Mehl Tipo 00 (oder Weizenmehl Typ 405)
  • 4 Eier  Größe M

Ich füge zusätzlich gerne etwas Olivenöl dazu, damit der Teig geschmeidiger wird und einfacher zu kneten ist.

Manche sagen, dass die Soße durch das hinzufügen von Olivenöl weniger haftet. Das mag tatsächlich stimmen, bei Farfalle sehe ich allerdings kein Problem da die Spezielle Form bereits für sehr guten Halt sorgt und diesen kleinen „Nachteil“ mehr als ausgleicht.

Du kannst auch ein anderes Teig-Rezept wählen und z.B bunte Farfalle herstellen.

Unter dem Menüpunkt Nudeln und Teig findest Du alle Rezepte die ich bereits probiert habe, mit den passenden Mengenangaben und Zutaten. Schau vorbei!

Schritt 1: Den Farfalle-Teig vorbereiten


1.1 Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche häufen, in der Mitte eine Mulde formen und die Eier darüber aufschlagen.

1.2 Die Eier vorsichtig mit einer Gabel verquirlen und nach und nach das Mehl einarbeiten, bis eine festere Masse entsteht.

1.3 Die Mehlwand zerstören und das restliche Mehl mit den Händen oder einem Teigschaber in und auf den Teig schaben. Das übrige Mehl mit dem Teig aufwischen und zügig unterkneten. Sollte der Teig noch klebrig sein kann jetzt 1 EL Mehl hinzugefügt werden. Der Teig sollte nun weich, aber nicht mehr klebrig sein. 

1.4 Mehlreste von der Arbeitsfläche entfernen, dann den Teig 8-10 Minuten kneten. Eine Technik besteht darin, den Teig mit den Handballen wegdrücken und mit den Fingern wieder zurückziehen. Dabei immer wieder um 90° wenden. Wenn sich der Teig trocken anfühlt, die Hände mit Wasser anfeuchten und zügig weiter kneten.

1.5 Den Teig, sobald er seidig und glatt ist, flach drücken, sodass eine Scheibe entsteht. Fest in Frischhaltefolie verpacken oder in eine Schüssel mit Deckel legen und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Alternativ über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und 1 Stunde vor dem Ausrollen rausholen.

Schritt 2: Den Farfalle-Teig ausrollen


2.1 Den Teig in 4 Stücke teilen (jeweils etwa 100g) und nacheinander bearbeiten. Dabei die restlichen Stücke luftdicht aufbewahren.

2.2 Den Teig mit dem Handballen zu einer Scheibe pressen.

2.3 Mit dem Nudelholz mittig aufsetzen und in kleinen Vor- und Zurückbewegungen nach vorne ausrollen.

2.4 Den Teig um 90° drehen und den Vorgang wiederholen, bis der Teig die gewünschte Dicke hat.

Schritt 3: Die Farfalle formen

3.1 Den Nudelteig auf 0,8 – 1 mm Walzen und eine rechteckige Teigplatte zurechtschneiden

3.2 Mit dem Teigrädchen etwa 4 cm breite Streifen schneiden. Dann mit einem Messer in 2 cm Abständen schneiden, sodass 4 x 2 cm Rechtecke entstehen.

3.3 Das Rechteck mit beiden Daumen und Zeigefingern greifen und der Länge nach falten.

3.4 Ein zweites Mal in die entgegengesetzte Richtung falten. Mit den Fingerspitzen die Mitte zusammenpressen, sodass die Form erhalten bleibt

3.5 Die Farfalle auf ein mit Grieß bemehltes Blech ausbreiten und ein Paar Minuten trocknen lassen.

Schritt 4: Die Farfalle kochen

Je nachdem, ob Du die Farfalle sofort weiterverarbeitest, einige Zeit ruhen lässt oder für spätere Zeiten trocknest und aufbewahrst, unterscheiden sich die Kochzeiten.

Kochzeiten für selbstgemachte Farfalle im Überblick:

TrockenzeitKochzeit
keine2 – 4 min
15 – 30 min4 – 7 min
länger als 30 min7 – 10 min
Kochzeiten für frische und getrocknete Farfalle

Die Kochzeit für frisch hergestellte Farfalle beträgt 2 – 3 Minuten. Lässt man sie zuvor 15 – 30 Minuten liegen erhöht sich die Kochzeit auf 3 – 5 Minuten. Getrocknete Farfalle brauchen mit bis zu 10 Minuten am längsten. Je nachdem ob die Nudeln weich oder bissfest bevorzugt werden, kann die Garzeit angepasst werden.