Skip to Content

Elicoidali: alles über die Nudelsorte

Röhrennudeln sind wohl eine der vielseitigsten Nudelformen und werden fast überall auf der Welt verwendet. Ein guter Botschafter für diesen besonderen Nudeltyp sind die Elicoidali, eine gerillte, mittelgroße Röhrennudel.

Der Name „elicoidali“ stammt vom italienischen Wort „elica“, was so viel wie Spirale oder Helix bedeutet. Es handelt sich um eine mittelgroße, röhrenförmige Pasta, die den Rigatoni sehr ähnlich ist. Obwohl es schwierig ist, Informationen über ihren Ursprung zu erhalten, behaupten die meisten, dass sie aus Kampanien, Italien stammt.

In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du über die Nudelsorte Elicoidali wissen musst, sowie passende Rezepte zum Ausprobieren. Los geht’s!

Elicoidali: Herkunft und Bedeutung

Hier ist eine Tabelle mit wichtigen Fakten über Elicoidali:

Nudelsorte:Elicoidali
Kategorie:Rohrnudeln
Dicke:Variiert
Herkunft:Kampanien, Italien
Bedeutung:Italeinischer Begriff für “Helix” oder “Spirale”
Ähnliche Nudelsorten:Rigatoni, Tortiglioni, Paccheri

Woher stammen Elicoidali?

Die Geschichte von Elicoidali ist nicht gut dokumentiert. Wir wissen nur, dass sie aus Italien stammen, wahrscheinlich aus dem südlichen Teil des Landes.

Heutzutage sind Elicoidali fast überall zu finden. Am besten passt diese Pasta zu kräftigen Soßen oder auch zu Nudelgerichten und Aufläufen.

Was bedeutet Elicoidali?

Das Wort „Elicoidali“ stammt vom italienischen Wort „elica“ ab, das „Spirale“ bedeutet. Dem Aussehen dieser Pasta nach zu urteilen, ist Elicoidali ein passender Name. Diese Nudeln haben gewundene Rillen, die sich über den ganzen Körper erstrecken, was ihnen die perfekte Textur verleiht, um an stückigen oder cremigen Saucen zu haften.

Was ist der Unterschied zwischen Elicoidali und Rigatoni?

Auf den ersten Blick scheinen Elicoidali und Rigatoni fast identisch zu sein. Da es sich bei beiden um röhrenförmige Nudeln handelt, kann es schwierig sein, sie voneinander zu unterscheiden. Eine einfache Möglichkeit, diese Nudelformen zu unterscheiden, ist das Aussehen: Elicoidali sind etwas schmaler und gewölbt, während Rigatoni eine gerade, breite Röhre sind.

Aufgrund der Ähnlichkeit ihrer Formen können sowohl Elicoidali als auch Rigatoni auf ähnliche Weise genossen werden, man kann sie sogar als austauschbar betrachten.

Traditionelle Gerichte, die sich für Elicoidali eignen

Hier sind einige traditionelle Gerichte, die Du mit Elicoidali zubereiten kannst:

Geschmorte Schweinerippchen mit Elicoidali

Dieses gemütliche und herzhafte Gericht besteht aus saftigen, langsam gegarten Rippchen und einer Beilage aus Nudeln, die in der Schmorflüssigkeit gekocht werden. Das Ergebnis ist ein äußerst schmackhaftes und sättigendes Gericht, das sicherlich jeden Gast beeindrucken wird.

Nudelsalat mit Huhn

Ein leichter und erfrischender Nudelsalat mit Hühnchen, Zwiebeln, Mandeln und Mayo-Salatdressing ist eine vielversprechende Möglichkeit, Elicoidali Pasta auf unkonventionelle Weise zu genießen.

Diese einfachen, aber köstlichen Gerichte sind nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, die Nudelsorte Elicoidali zu genießen.

Fazit

Elicoidali sind eine der vielseitigsten Nudelformen, die es heute gibt. Ob als Beilage zu saftigen Rippchen oder als Auflauf, mit Käse überbacken – Elicoidali ist eine Nudelsorte, die jede Mahlzeit aufwertet.

Teile jetzt diesen Artikel!