Mediterraner Nudelsalat mit getrockneten Tomaten

Dieser mediterrane Nudelsalat mit Oliven, getrockneten Tomaten, Salami, Parmesan, Feta und italienischem Dressing ist eins meiner Lieblings-Rezepte für den Frühling und Sommer. Das beste: Der Nudelsalat ist einfach zubereitet und in unter 20 Minuten fertig!

Mediterraner Nudelsalat

Die Zutaten

Das Rezept ist als ganze Mahlzeit für 2 Personen gedacht. Du brauchst:

  • 100 g schwarze Oliven
  • 75 g Salami
  • 75 g Feta
  • 75 g getrocknete Tomaten
  • 75 g Parmigiano Reggiano oder Grana Padano
  • 200 g kurze Nudeln (ich verwende Fusilli)
  • 2 Liter Wasser (zum Kochen der Nudeln)
  • 20 g Salz (zum Kochen der Nudeln)
  • 10 g Olivenöl (damit die Nudeln nicht zusammenkleben)
  • 20 g Weißweinessig

Für das Dressing

  • 100 g Olivenöl
  • 3 EL Rotweinessig
  • 1 EL Senf (abgestrichen)
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL italienische Kräuter (optional)

Mediterranen Nudelsalat selber machen – So geht’s

Der Nudelsalat ist in wenigen Schritten zubereitet. Folge der Anleitung um das beste Resultat zu erzielen!

In diesem Video zeige ich, wie ich den Nudelsalat herstelle und gebe zusätzliche Pasta-Tipps:

1. Die Nudeln kochen

Bringe 2 Liter Wasser zum Kochen, gebe 20 g Salz dazu und koche die Nudeln darin so lange wie auf der Packung angegeben. Schrecke die Nudeln nach Ablauf der Garzeit unter kaltem Wasser ab gebe sie in eine große Salatschüssel mit 20 g Weißweinessig und 10 g Olivenöl.

Genug Salz im Nudelwasser zu verwenden ist wichtig, denn es gibt den Nudeln Geschmack und sorgt zudem für eine biss festere Konsistenz. Achte außerdem darauf, dass das Wasser richtig kocht, bevor Du die Nudeln hineingibst.

Insbesondere bei Nudelsalat ist eine bissfeste Konsistenz der Nudeln wichtig, damit die Nudeln auch nach längerer Zeit im Dressing nicht matschig werden.

Info: Nudeln sollen eigentlich nicht abgeschreckt werden, weil dabei die Stärke von der Oberfläche der Pasta gespült wird. Nur bei Nudelsalat kann die Ausnahme gemacht werden, weil das Dressing im Gegensatz zu einer Sauce nicht unbedingt von der Stärke profitiert.

Mehr Informationen dazu findest Du in meiner Anleitung zum Kochen von Nudeln für einen Nudelsalat.

Warum Salz im Nudelwasser die Bissfestigkeit von Pasta verbessert, habe ich in diesem Artikel über das Kochen von Nudeln aufgezeigt.

2. Die Zutaten vorbereiten

Während das Wasser kocht, kannst Du die Zutaten vorbereiten. Halbiere die Oliven, schneide das Feta in kleine Würfel oder zerbrösele es, teile die getrockneten Tomaten in Daumenbreite Stücke, reibe den Parmesan und schneide die Salami in Streifen.

3. Das Dressing vorbereiten

Nun noch das Dressing zubereiten: vermische dazu Olivenöl, Rotweinessig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer.

4. Den Nudelsalat fertigstellen

Jetzt müssen nur noch die Zutaten kombiniert werden: Mische das Dressing und den Parmesan unter die Nudeln und hebe die restlichen Zutaten dann ebenfalls unter.

Fertig ist der mediterrane Nudelsalat!

Mediterraner Nudelsalat

Inspiration gefälligst? Hier sind vier weitere köstliche Nudelsalat-Rezepte:

Top 5 Nudelsalate für Frühling und Sommer

Fragen zu Mediterranem Nudelsalat

Welche Nudelsorte passt zu diesem Nudelsalat?u003cbru003e

Für dieses mediterrane Rezept habe ich mit für Fusilli entschieden, es sind aber noch viele andere u003ca href=u0022https://pastapalast.com/nudelsalat-welche-nudelsorten/u0022u003eNudelsorten für Nudelsalatu003c/au003e wie Muschelnudeln, Farfalle oder Orecchiette geeignet. Am besten sind kurze Nudeln, weil sie besser mit den anderen Zutaten harmonieren und einfacher zu essen sind.

Wie lange ist Mediterraner Nudelsalat haltbar?

Der Mediterrane Nudelsalat schmeckt am besten frisch hergestellt, aber im Kühlschrank kann er ohne Probleme bis zu 3 Tage aufbewahrt werden. Ungekühlt sollte er wenn möglich nicht länger als 2 Stunden stehen.

Kann man diesen Nudelsalat im Voraus vorbereiten?u003cbru003e

Dieses Rezept kann auch im Voraus vorbereitet werden. damit der Geschmack am besten ist sollte der Nudelsalat jedoch maximal am Vorabend hergestellt werden.

Kann man diesen Nudelsalat einfrieren?

Diesen Nudelsalat kann man leider nicht einfrieren, da das Dressing eine Emulsion ist, die den Auftau-Prozess nicht übersteht.

Mediterraner Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven und Feta

Dieser Mediterrane Nudelsalat ist super lecker, einfach zubereitet und in unter 20 fertig!
Gib die erste Bewertung ab!
Drucken Merken

Zutaten
  

Für den Salat

  • 100 g schwarze Oliven
  • 75 g Salami
  • 75 g Feta
  • 75 g getrocknete Tomaten
  • 75 g Parmigiano Reggiano oder Grana Padano
  • 200 g Nudeln
  • 2 Liter Wasser zum Kochen der Nudeln
  • 20 g Salz zum Kochen der Nudeln
  • 10 g Olivenöl damit die Nudeln nicht zusammenkleben
  • 20 g Weißweinessig

Für das Dressing

  • 100 g Olivenöl
  • 3 EL Rotweinessig
  • 1 EL Senf abgestrichen
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL italienische Kräuter optional

Anleitungen
 

  • 2 Liter Wasser zum Kochen bringen, 20 g Salz dazugeben und die Nudeln darin so lange kochen wie auf der Packung angegeben. Nach Ablauf der Garzeit unter kaltem Wasser abschrecken und in eine große Salatschüssel mit 20 g Weißweinessig und 10 g Olivenöl geben.
  • Die Zutaten vorbereiten: Oliven halbieren, das Feta in Würfel schneiden, die getrockneten Tomaten in daumendicke Stücke schneiden, den Parmesan reiben und die Salami in Streifen schneiden.
  • Für das Dressing: Olivenöl, Rotweinessig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer vermischen.
  • Die Nudeln und das Dressing vermischen. Parmesan gründlich untermischen. Die restlichen Zutaten vorsichtig unter die Nudeln heben.

Teile jetzt diesen Artikel!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung